Workshops

Mein neues Atelier ist eingerichtet!!! Ich arbeite selber seit Ende letzten Jahres mit Freude in diesem hellen großen Raum. Mittlerweile haben die ersten beiden Workshops mit viel Kreativität und Freude stattgefunden. Alle weiteren Termine mussten wegen der Coronakrise leider abgesagt werden. Nachdem sich der Sommer noch einmal von seiner schönsten Seite gezeigt hatte, scheint nun der Herbst unwiderruflich das Zepter übernommen zu haben. Der ein oder andere wird die Wärme und die sommerliche Blütenpracht vermissen - doch in kurzer Zeit wird die Natur sich noch einmal aufbäumen und sich uns in ihren leuchtendsten Farben präsentieren. Gerne würde ich das zum Anlass nehmen, mit einem ganzen Schwung neuer Workshops zu starten. Leider muss ich akzeptieren, dass Ängste, Sorgen und Pflichten in Bezug auf die Corona-Pandemie doch wieder stark im Focus stehen. Dennoch habe ich einige Anfragen und möchte euch - wenn auch in begrenzterem Rahmen - zwei Termine anbieten: Am 7. und 8.11. sowie am 14. und 15.11.2020 werde ich mein Atelier einer reduzierten Teilnehmerzahl öffnen und Raum zu gemeinsamer, kreativer Arbeit schaffen. Da Interessierte mit unterschiedlichen Themenwünschen an mich herangetreten sind, habe ich mich entschlossen, zunächst einen individuellen Austausch an den eigenen Bildern anzubieten. Nach Wunsch gebe ich gerne auch Anregungen zur Erarbeitung eines persönlichen oder gemeinsamen Themas.

Am 7. und 8.11. sowie am 14. und 15.11.2020 Bei Interesse melden sie sich zeitnah an, da die Plätze begrenzt sind. Denn ... Wer zuerst kommt - malt zuerst!

Ich biete außerdem die Möglichkeit an, sich als Gruppe für einen Workshop anzumelden. Datum und Kursinhalt könnten in diesem Fall individuell abgesprochen werden.

ZEITEN
Jeweils Samstag von 10:00 - 18:00 und Sonntag von 10:00 - 16:00 Uhr
ORT
In meinem Atelier,
49565 Bramsche - Evinghausen
KURSGEBÜHREN
€ 95,- pro Wochenende
MITZUBRINGEN
Malgründe: 2-3 größere Leinwände, Papiere oder Pappen, Acrylfarbe, Pinsel, Stifte
Arbeitskleidung (bitte auch an Schuhe denken)
Essen und Trinken (wir legen eine gemeinsame kreative Pause ein)
ANMELDUNG und INFOS
CORONA – eine künstlerische Auseinandersetzung

Dieser Workshop soll der Auseinandersetzung mit dem „gegebenen Anlass“ gewidmet sein. Denn niemand konnte sich den Eindrücken der vergangenen Wochen entziehen. Sorge und Leichtigkeit gaben einander die Hand – Verpflichtungen und Freiräume. Freiräume bieten die Chance neue Ideen, Gedanken und Impulse entstehen zu lassen. An diesem Wochenende wollen wir uns austauschen und versuchen, den Eindrücken eine kreative Gestaltung zu geben.

SCHWARZ,  WEISS ……….

Jetzt erst mal Farbe bei Seite!

Schwarz und Weiß sind ja auch keine Farben!? –  Oder doch?
In diesem Workshop wollen wir Schwarz und Weiß als Phänomen betrachten, als die Pole aller Farbigkeit. Wir gehen aus von plakativem Schwarz und Weiß, um dann vorsichtig einzukratzen, aufzulösen und hinzu zu fügen, um dabei  langsam in das Empfinden von Schwarz und Weiß einzutauchen – bei diesem inneren Prozess können Sie in ungeahnte Tiefen vordringen. Denn Schwarz und Weiß stehen am Rande von Licht und Finsternis. Aber was ist das – Licht und Finsternis? Gibt es dieses Phänomen nur äußerlich? Auch bei diesem Workshop möchte ich allen Mut machen, die Lust haben sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Denn „Ich kann nicht malen“ ist SCHWARZMALEREI!

MALEREI UND POESIE

Haben Sie ein Lieblingsgedicht?

Kennen Sie das? Sie lesen ein Gedicht und plötzlich tauchen innere Bilder auf? Vielleicht Bilder, die über eine bloße Illustration hinaus gehen – Bilder, die sich in Ihrem Herzen malen – Bilder, die beachtet werden wollen? In diesem Workshop kann jeder in seine eigenen inneren Bilder eintauchen und ihnen eine bildnerische Gestalt geben. Vielleicht fließen Sie in einen reinen Farbklang, vielleicht finden sie aber Ihre Form auch durch Zuhilfenahme von anderen Materialien in Form von Collagen, vielleicht wird die Linie wichtig und es entstehen eine Reihe Zeichnungen. Da es sich um innere Bilder handelt, ist es völlig unwichtig, wie perfekt die äußere Form wird. Deshalb richtet sich auch dieser Kurs an alle, die bereit sind auf Material und Prozess einzulassen unabhängig von künstlerischer Vorbildung.

MENSCHLICHE FIGUR

Kleine Gesten! Große Wirkung?

Schon eine aufrechte Form in einem Spiel von Farben lässt mit etwas Fantasie eine Figur erahnen und durch ein paar kleine Akzente zu einer menschlichen Gestalt werden. Aber nicht nur die Form, sondern auch der Farbklang, die Wirkung der Komposition und die malerische Gestaltung sind für die Bildaussage verantwortlich. So ist es nicht egal, ob die Figur klein oder groß ist, überzeichnet oder angeschnitten, von starken Linien umrahmt ist, sich absetzt oder sich mit dem Hintergrund verbindet. Wenn Sie sich auf Ihre Wahrnehmung einlassen und Freude am Experiment haben, entstehen die Figuren fast von alleine. Das Wort „Kunst“ kommt übrigens nicht nur von „Können“, sondern auch von „Künden (Kunde)“, deshalb sind auch ungeübte MalerInnen herzlich eingeladen eine spannende Bildaussage zu finden!

PORTRÄTMALEREI ALS GEGENÜBERSTELLUNG

Was sehe ich, wenn ich in den Spiegel schaue?

Ein mir bekanntes Gesicht, in das sich die Spuren meines Lebens gegraben haben? Spuren die ich gut kenne – zu viele Spuren – zu wenige? Bin ich das wirklich? Oder ist das vielleicht nur ein Teil von mir – eben der sichtbare Teil? Aber was ist da noch? Kann ich „mehr“ sehen? In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Porträtmalerei, wobei das akademische Zeichnen nicht im Vordergrund stehen wird. Jeder wird seine eigenen Linien entdecken, sie bewusst verstärken oder zurücknehmen. „Licht“- und „Schattenseiten“ im eigenen Bild entdecken … in Farbe umsetzen und vielleicht verwandeln. Es werden ganz persönliche „Spiegel – Bilder“ entstehen.

ZU ZWEIT EIN BILD

Haben Sie Lust auf nonverbale Kommunikation?

Jeder der sich in einen malerisch künstlerischen Prozess begibt weiß, wie notwendig es ist, in Zwiesprache mit dem Bild zu gehen, um es lebendig zu halten. Nur leider verhindert die eigene Vorstellung diesen Prozess manchmal, indem sie dem Bild eine bestimmte Form aufdrängt. Diese kann durch den Pinselstich eines anderen verzögert, verwandelt, bereichet werden. Ein Spiel, welches mit einem Impuls beginnt – gefolgt von Gegen-, Folge-, Antwortimpulsen kann nach und nach übergehen in ein Wechselspiel von Assoziationen und der Entdeckung eines gemeinsamen Ganzen – ein lebendiges Bild entsteht! 
Sie können diesen kommunikativen Wokrshop gerne zu zweit buchen (übrigens auch ein ausgefallenes Geschenk) oder Sie lernen in diesem Kurs jemanden auf ungewöhnliche Art neu kennen.

SOMMERFARBEN

Endlich Sommer!!!

Er begrüßt uns leuchtend und warm! Wir können in seine Fülle eintauchen, die Farben in uns aufnehmen und durch die Pinsel wieder herausfließen lassen.   Dieser Workshop richtet sich an alle, die Lust haben einmal aus dem Vollen zu schöpfen – egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Wir schauen, wo uns harmonische, kraftvolle, dezente oder fröhliche Farbklänge entgegen kommen – wir reduzieren, oder erweitern sie auf unseren Leinwänden. Wir fangen den Sommer ein und lassen ihm in unseren Bildern seinen Lauf. Dieser Workshop soll einfach Spaß machen und Lebensfreude wecken.   Wir malen draußen oder in meinem Atelier.

DAS GROSSE FORMAT

Klecksen, spritzen, schaben – mit Freude, Mut und Farbe!

URLAUBSERINNERUNGEN

Aus den Ferien zurück?

Dann mal los und alles speichern, was an neuen Eindrücken (aus den Osterferien) und Erinnerungen (vielleicht aus letzten Sommer) zur Verfügung steht. Was hatte das Meer für eine Farbe? Wie mische ich genau dieses Türkis? Waren die Berge wirklich Grau? Welche Farbe hatten die Eis verschmierten Münder der Kinder? Welche Farbe hat die lebensfrohe Mentalität der Italiener? Oder die entspannte Ruhe unter dem Sternenhimmel? Unzählige bunte Zelte, Segel, Sonnen- oder Regenschirme? In Pfützen gespiegelt Anoraks? Jeder kann kommen mit einem Rucksack voller Erinnerungen.

GRAU

In Grau sind alle Farben enthalten!

Außerdem wird es 2020 wieder einen fortlaufenden Kurs geben! Bei Interesse melden Sie sich gerne an und sichern sich einen der freien Plätze!

Rückmeldungen

Der Wochenendkurs bei Andrea war intensiv und hat mir viel Spaß gemacht!

Immer wieder hat sie uns als Gruppe von der Leinwand geholt und die Betrachtung der einzelnen Werke angeleitet. Unterschiedliche Voraussetzungen wurden schnell unwichtig. Von immer neuen Seiten kamen ihre Impulse und lockerten unsere Vorstellungen auf, weckten stattdessen spielerisches Tun und künstlerisches Empfinden. Alle Teilnehmer*innen fühlten sich wohl und gut angeleitet.

Andrea verfügt über einen großen Vorrat an Erfahrungen und Hintergrundwissen, den sie angemessen dosiert. Und die Begeisterungsfähigkeit: Gelegentlich fiel es ihr schwer, den Pinsel nicht selbst zu führen! In unserem mitunter schwierigen Gestaltungsprozess sorgte sie – da konnte man sicher sein – für irgendeine Überraschung, die weiter führt. Und wenn es nur das ist, das angefangene Bild einmal auf den Kopf zu stellen! Stets mit Respekt und Wertschätzung der Teilnehmer*innen. Vielen Dank!

Wolfgang Brüne

 

Ein Workshop, das in die Tiefe ging mit Poesie, Reflexion und malerischen Experimenten. Andrea begleitete uns einfühlsam auf unseren Ideenbahnen, gab jedem individuell  großartige Impulse und Tipps aus ihrem langjährigen Erfahrungsschatz, so dass wir alle glücklich und zufrieden mit unseren Werken nach Hause gehen konnten.

Karin MacKay

 

IMPRESSIONEN AUS DEN SOMMERWORKSHOPS